Dieses Logo benutze ich seit diesem Jahr.

Kommentar: es ist soweit…und niemand will es haben kommen sehen !

Liebe Leser und Mitbeter, liebe Christen und Freunde der verfolgten Kirchen, jahrelang haben wir vom „Berliner Gebetskreis verfolgte Kirche“ es verbreitet, von den „Dächern“ des Internets gepredigt und im direkten Gespräch durchscheinen lassen: der Hass auf Christen, auf das Evangelium und den, der es verkörpert, ist international, kann nicht auf bestimmte Regionen oder soziale Umstände…

Meine Weihnachtsansprache !

Liebe Mitbeter, liebe Freunde der verfolgten Christen im In- und Ausland, Sie werden es bemerkt haben: auch 2015 hat sich an der Situation vieler Gläubiger, an ihrer Bedrängnis, Diskriminierung und Verfolgung wenig geändert. Was sich aber geändert hat, ist die Tatsache, dass Christenfeindlichkeit heutzutage in der freien Welt immer mehr zum „Kavaliersdelikt“ deklariert wird, dem…

Schweden/Iran: zweifelhafte Abschiebung

Das Thema „Asylgewährung“ und „Flüchtlinge nach Europa“ beherrschte den Sommer 2015 in unseren Medien. Was aber nicht berichtet wurde, ist, wie verfolgte Christen in Europa behandelt werden. Österreich, Deutschland und Schweden gelten als Hauptziele der Flüchtlingsströme. Wie aber ergeht es Gläubigen, die tatsächlich in ihren Heimatländern „aus religiösen Gründen“ verfolgt, inhaftiert und körperlich angegangen werden…

Asia Bibi: Schreibaktion des Sabatina e. V.

Noch immer sitzt die pakistanische Landarbeiterin Asia Bibi in der Todeszelle. Ihr vermeintliches Verbrechen: „Lästerung des Islam“. Es darf weiterhin vermutet werden, dass ihr christlicher Glaube sie zur Zielscheibe des islamischen Fanatismus gemacht hat, der in Pakistan immer weiter um sich greift. Nun will der Verein „Sabatina e. V.“ die Todeskandidatin ermutigen helfen. Und sei…

…damit nicht mehr darüber geschwiegen wird…

Die orientalischen Kirchengemeinden Berlins riefen auf und….viele kamen. Der Gottesdienst, der Protestmarsch und die Kundgebung am Brandenburger Tor in Berlin wurden zu einem einzigartigen Symbol der Solidarität der Gemeinden untereinander und der Christen in Berlin mit den Geschwistern in Nahost.  Ich gestehe es: selten hatte ich mich so auf einen Gottesdienst gefreut, wie auf diesen.…

Imran Firasat: ein Gejagter im Europa schwindender Meinungsfreiheit

Immer wieder „stolperte“ ich bei meinen Recherchen zu religiöser Intoleranz, Christenverfolgung und die immer schmaler werdenden Korridore der Meinungsfreiheit in Westeuropa über den Namen „Imran Firasat“. Sein Fall steht exemplarisch für die Umkehrung des Verursacherprinzips beim Thema „sozialer Frieden“ und „innere Sicherheit“ in Ländern wie Spanien oder jetzt auch Norwegen. Nein, ich werde hier nicht…