Zwischenbericht: bitte betet weiter !

Liebe Leser, Liebe Freunde und Mitbeter, liebe Christen, die das Leid ihrer Geschwister nicht ignorieren und ihre Notlage im Herzen tragen: nur ganz kurz möchte ich an dieser Stelle für Eure guten Wünsche und Gebete danken, die ihr für mich und meine Notlage gesprochen habt !

Dieses Logo benutze ich seit diesem Jahr.Von ganzem Herzen möchte ich jedem danken, dem dieser Info-Blog und sein Verfasser wichtig genug waren, um für ihn zu beten und unseren Herrn um Hilfe anzuflehen. Leider kann ich noch immer keine „Entwarnung“ geben. Meine persönliche Notlage hat sich im Grunde seit Wochen nicht verändert, oder wenn doch, dann nicht zum Guten. Aber wie das deutsche Sprichwort sagt: „In der Not lernt man seine Freunde kennen.“ so bin auch ich Gott sehr dankbar für die Unterstützung, die mir bislang zuteil wurde und die Klärung manches scheinbaren Freundschaftsverhältnisses, das wohl dann doch keines war.

Als Zwischenbericht sozusagen kann ich vermelden, dass meine Rückenschmerzen nicht schlimmer geworden sind. Sie halten sich auf mäßigem Niveau am Leben, aber behindern micht nicht mehr so stark. Außer beim Schlafen manchmal. Außerdem hat mich Gott endlich wieder einer Gemeinde zugeführt, wo ich beabsichtige, mich geistlich „niederzulassen“ und Wurzeln zu schlagen. Das ist das Ereignis, für das ich wohl in den letzten Wochen am meisten gedankt habe. Die Monate ohne feste Gemeinde hatten mich doch stärker entwurzelt und der ein oder anderen Fehlentwicklung Vorschub geleistet, die nicht hätte sein müssen. Insofern genieße ich es derzeit, meine „neuen“ Geschwister kennenzulernen und die Atmosphäre der Kirchengemeinde aufzusaugen. Das hilft über viele, viele dunkle Stunden hinweg.

Ich hoffe, Sie mit diesen persönlichen Worten und Betrachtungen nicht belästigt zu haben. Wie wir ja alle wissen, geht es halt nur darum, die Hoffnung nicht zu verlieren. In meinem Falle die Hoffnung darauf, diesen Blog eines Tages entweder in würdige Hände übergeben oder selbst wieder angemessen weiterführen zu können. Vielleicht auch als Ausgangsbasis für eine wirkliche, neue Gebetsbewegung zu Gunsten der Christen in Verfolgungsnot.

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern Gottes reichen Segen

Ihr

Martin Clemens Kurz

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zwischenbericht: bitte betet weiter !

  1. Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und den Zwischenbericht. Ich glaube, dass im Hintergrund sich noch viel mehr für Sie verändert hat und sie zu einer neuen und veränderten Sicht in vielen Bereichen Ihres Lebens vordringen. Ich bete, dass unser HERR Sie wirklich ent-lastet und Sie in ein funktionierendes Netzwerk eingebunden sind (neue Gemeinde), das Ihnen nicht nur hilft, zu kommunizieren, sondern Zuwendung zu erfahren. Trauen Sie sich ruhig, uns weiter zu belästigen!
    Weiterhin Gottes klare Führung und Leitung. Nur durch die dunklen Täler kommen wir auf die Gipfellagen. In herzlicher Verbundenheit Ihr J.-C.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s