USA: Abgeordneter appelliert an neuen Außenminister – für Gao Zhisheng

Lange haben wir nichts mehr von dem engagierten Christen und ehemaligen Menschenrechtsanwalt Gao Zhisheng gehört, der von der chinesischen Justiz in einem Straflager bei Xinjiang festgehalten wird. Nun hat ein US-Politiker seinen Fall exemplarisch genannt, um auf die Menschenrechtslage in der Volksrepublik China aufmerksam zu machen.

Gao Zhisheng

Gao Zhisheng

Der Abgeordnete Frank Wolf (Republikaner aus Virginia) appellierte unlängst in einem offenen Brief an den neuen US-Außenminister Kerry, sich gegenüber den chinesischen Machthabern für Gao Zhisheng stark zu machen. Der Brief taucht nun im Original-Wortlaut auf der Seite der Menschenrechts-Beobachtergruppe „China Aid“ auf. Schauen wir mal, was Rep. Wolf da so anführt:

Ich fordere Sie nachdrücklich dazu auf, den Fall Gao Zhisheng öffentlich und privat zu thematisieren, eines Mannes, der vieles durch seine eigene Regierung erlitten hat nur, weil er seinen christlichen Glauben bekannt und die verfolgten verteidigt hat.

Solche deutliche und klare Sprache ist ja leider hierzulande schon fast abgeschafft und durch eine verschwurbelte „nur ja keine Schuldigen benennen, wenn es keine Nazis, Israelis oder Amis sind“ – Rhetorik ersetzt worden. Wie auch immer: Gao Zhisheng, der bereits aus Gesundheitsgründen seine Anwaltstätigkeit aufgab und dessen Familie aus Angst vor den Repressionen der eigenen Regierung in die USA floh, ist noch immer im Straflager und darf Besuch nur selten und nur nach diskriminierenden Prozeduren für Besucher und den Besuchten empfangen. Direkter Kontakt mit seiner Frau und den beiden Kindern ist im versagt. Deshalb schreibt Rep. Wolf auch an Kerry:

Ich möchte Sie außerdem ermutigen, mit Gaos Frau Geng He zu sprechen, die nun in den USA lebt, und so aus erster Hand von den Leiden zu erfahren, die ihr Mann und ihre Familie über die Jahre hinweg ertragen haben.

Als Politiker zieht Wolf natürlich auch dementsprechende Konsequenzen aus der anhaltenden Christenverfolgung in China und dem Fall Gao Zhisheng, die uns hier nur am Rande interessieren sollen:

Es ist schmerzhaft deutlich geworden, dass unsere derzeitige China-Politik nicht funktioniert. Private Treffen, wo solche Themen angeschnitten werden, aber kaum jemals an die Öffentlichkeit kommen, haben kaum Resultate gebracht und vielmehr die Unterdrücker ermutigt.

Eine These, die die Erfahrungen vieler Menschenrechtsaktivisten und -organisationen zu bestätigen scheint, die schon länger davon ausgehen, dass ein „Öffentlichwerden“ solcher Fälle und ein Aufbauen internationalen Drucks mehr als einmal ein Regime dazu gebracht haben, einen Dissidenten freizulassen. Erinnern wir uns doch z. Bsp. an den Fall von Youcef Nadarkhani im Iran, der, nachdem von engagierten Christen und besorgten Menschenrechtsgruppen eine weltweite Kampagne für ihn losgetreten wurde (die von Uruguay bis Alaska die Menschen bewegte) schließlich das Gefängnis verlassen konnte, in das ihn das schiitische Mullah-Regime gesteckt hatte. Nun, die offizielle US-Außenpolitik der Obama-Regierung ist nicht unbedingt für ein konsequentes und starkes Auftreten in Sachen „Menschenrechte“ gegenüber obskuren Regimen bekannt, also wird der Appell von Frank Wolf wohl im Sande verlaufen. Schon, weil die verfolgten Christen auf keiner Agenda Obamas auftauchen. Aber auch dies ist ein anderes Thema, das vielleicht einmal an anderer Stelle behandelt werden wird.

Vermutlich wird Gao Zhisheng seine Haft, in der es ihm kaum einmal erlaubt ist, seine Anwälte zu empfangen, absitzen müssen. Falls er dies überleben sollte, bleibt dann abzuwarten, was mit ihm geschehen wird. Wird er „auf geheimnisvolle Art verschwinden“, wie es schon einmal geschehen war ? Oder wird ihm die Ausreise zu seiner Familie erlaubt werden ? Nur Gott weiss das.

Wer dennoch neugierig geworden ist und den Original-Wortlaut des Briefes von Rep. Wolf lesen mag (in Englisch), der kann auf den unten stehenden Link zum Quellartikel klicken.

(Quelle: „China Aid“ vom 19. Februar 2013)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s