Ägypten: zwei koptische Kinder verhaftet

Wer noch immer denkt, dass „Blasphemie“-Fälle wie der des pakistanischen Mädchens Rimshah, der  offensichtlich manipuliert wurde, um für eine religiöse Säuberung ihres Stadtviertels zu sorgen, „EINZELFÄLLE“ wären, dem sei die folgende Geschichte aus Ägypten erzählt:

Ägypten

Ägypten

Am 03. Oktober 2012 wurden in Oberägypten zwei koptische Kinder, die nicht nur Opfer gesellschaftlicher Diskriminierung als Christen, sondern auch Opfer des schlechten Schulsystems im Land am Nil sind, weil sie Analphabeten sein sollen, wegen angeblichen „Urinierens auf einen Koran“ verhaftet. Sie werden derzeit im regionalen Kindergefängnis von Beni Suef festgehalten.

Was ist also geschehen ? Die beiden Kinder Nabil Nagy Rzik, 10 Jahre alt und Mina Farag Nady, 9 Jahre, spielten auf der Straße. In der Nähe standen Mülltonnen. Schlimm genug, dass Kinder auf der Straße spielen müssen und offensichtlich zwischen Mülltonnen sich amüsieren, aber jetzt kommt der eigentliche Skandal: ein Imam trabte an den beiden Kindern vorbei und ihm fiel nichts besseres ein, als zu untersuchen, ob in den nahegelegenen Mülltonnen wohl „heilige Texte“ lägen. Er kam zu dem Schluss, dass dies so sei, brachte die Kinder zur nächsten Kirche zur „Bestrafung“ und zeigte die Kinder dann, als der Priester sich weigerte, auf seine absurden Forderungen einzugehen, wegen „Blasphemie“ an. Es scheint, als ob der islamische Kleriker die Berichte aus Pakistan sehr genau gelesen hat, wo ein geistig behindertes Kind eines Katholiken (Rimshah) wegen falscher Vorwürfe, koranische Texte weggeworfen zu haben (würde ich jeden Tag auch tun, weil nur das Wort Gottes, die Bibel, wirklich wichtig ist, aber das nur nebenbei) noch immer im Jugendgefängnis sitzt.

Wir werden sehen, wie diese Angelegenheit weitergeht. Da aber offensichtlich die Familie arm ist und sich nicht durch „Kautionen“ (hüstel) aus der Anklage herauskaufen kann, stehen die Chancen schlecht, dass den Kindern nichts passieren wird.

BITTE BETEN SIE DOCH EINMAL AUCH FÜR DIE BEIDEN INHAFTIERTEN KINDER VON BENI SUEF. WIR KÖNNEN NUR AHNEN WELCHE TRAUMATA DIE HAFT IN IHNEN VERURSACHEN WIRD. BITTEN WIR GOTT, DASS ER SIE BESCHÜTZT UND IHNEN HILFT.

(Quelle „asia news“ vom 04. Oktober 2012)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s