Termin: 31. August 2012, Mahnwache in Berlin für Bruder Youcef !

Wir alle kennen den Fall des 2009 im Iran inhaftierten Hauskirchen-Leiters Youcef Nadarkhani. Seine ungerechtfertigte Inhaftierung und seine Standhaftigkeit in der Anfechtung des Abschwörens sind uns allen ein leuchtendes Vorbild im Glauben.

Youcef und Familie

Youcef und Familie

Youcef Nadarkhani, kein tiefgläubiger Christ könnte daran zweifeln, sitzt stellvertretend für uns alle im Gefängnis. An seiner Person wollen die Machthaber in Teheran ein Exempel statuieren und „ausloten“ wie offen und brutal sie mittlerweile die Ausrottung des Christentums betreiben können, ohne auf Widerstand in der westlichen (und möglicherweise aus asiatischen ?) Welt zu stoßen. Sein Wille, keinesfalls dem Glauben abzuschwören und dafür notfalls den höchsten Preis zu zahlen, ist ein großartiges Zeugnis in der Nachfolge Christi und wir können an seiner Person uns selbst und unsere Glaubensfestigkeit prüfen.

Am 08. September 2012 soll ein neuer Prozess gegen den großen Dulder Nadarkhani beginnen. Im Verlauf des bisherigen Ganges der Dinge war er wegen „Apostasie“ zum Tode verurteilt worden. Diesmal soll er sich absurderweise auch noch wegen „Banditentums“ und „Akten wider die staatliche Sicherheit“ verantworten. Da auch über seinem Anwalt, Mohammed Ali Dadkhah, diverse Anklagen schweben, ist derzeit unklar, wer ihn vor Gericht vertreten wird.

Deshalb hat die „Internationale Gesellschaft für Menschenrechte“ (IGfM) auch in Berlin zur Mahnwache angesichts des Fortgangs dieser „Justiz“-Posse aufgerufen. Am:

  • Freitag, den 31. August 2012, von 10.00 Uhr – 12.00 Uhr, vor der Iranischen Botschaft in Berlin, Podbielskiallee 67, 14195 Berlin

wird wieder für die Freilassung Youcef Nadarkhanis demonstriert. Wie immer wird darum gebeten, davon abzusehen, die Zeichen oder Plakate anderer Organisationen mitzubringen und zu zeigen. Plakate mit Appellen zur „Begnadigung“ oder sonstigen, sofortigen Freilassung Youcef Nadarkhanis sind jedoch wie immer willkommen.
Wer immer so kurzfristig sich dafür frei nehmen kann, den bitte ich von Herzen, dabeizusein. Oder informieren Sie doch andere Leser, Freunde in der Gemeinde oder in Sachen Menschenrechte engagierte Freunde darüber ! Es ist an der Zeit, eine ordentliche Teilnehmerzahl zu mobilisieren, um zu zeigen, dass (nicht nur) Christen sich umeinander kümmern und zueinander solidarisch sind !

In Hamburg wird am selben Tag ebenfalls eine Demonstration inklusive Kundgebung zu Gunsten Bruder Youcefs stattfinden. Die dortige Allianz aus IGfM, Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und Einzelpersonen ist seit längerer Zeit sehr aktiv darin, die Hamburger und ihre Gäste über die Situation des inhaftierten Pastors aufzuklären. Wer von Ihnen, liebe Leser näher zu Hamburg, als zu Berlin wohnt, den bitte ich um Teilnahme an diesem Demonstrationszug.

WENN SIE ES NICHT SCHAFFEN, SELBST DABEIZUSEIN, DANN BETEN SIE BITTE FÜR DEN FRIEDLICHEN VERLAUF DER MAHNWACHE FÜR DIE UNGEHINDERTE AN- UND ABREISE DER TEILNEHMER UND VOR ALLEM FÜR DAS WOHLERGEHEN VON YOUCEF NADARKHANI IM GEFÄNGNIS VON RASHT, IRAN.

(Quelle: „Internationale Gesellschaft für Menschenrechte“)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s