Libanon: Islamisten kündigen Kampf gegen „Ungläubige“ mit Flyer an

Man muss den islamischen Terroristen in aller Welt für ihre Offenherzigkeit ja fast dankbar sein. Überall in der Welt bekennen sie ganz offen ihre Feindschaft für „Ungläubige“ (die durchaus schon mal aus den eigenen Reihen stammen können), „sittenloses Verhalten“ und jede Form von Menschenrechten.

Nicht genug, dass seit Jahren ein Kampf um das „neue Kalifat“ von Marokko bis zum Irak tobt, der bislang immerhin zur Installation islamistischer Regierungen in Tunesien, Nordmali (Arzawad) und Ägypten, sowie zu Parlamentsmehrheiten in Marokko und einem Bürgerkrieg in Syrien geführt hat. Nein, wir können uns an Hand einer Weltkarte selbst ausrechnen, wo der Terror als nächstes zuschlagen wird und welche christliche Minderheit „als nächstes dransein“ wird. Ja, es werden wohl die Maroniten im Libanon sein, sobald das Assad-Regime in Syrien gefallen ist. Und daran arbeitet ja eine „Koalition der blinden Willigen“ aus saudischen und katarischen Geldgebern (für Terroristen in Syrien und Parteien in Ägypten) sowie US-Amerikanischen und Europäischen Waffenhändlern (Deutschland verkauft gerade wieder Panzer an Saudi-Arabien und Katar). Was sie sich langfristig davon erhoffen ist sicher nicht ganz klar, denn das „Kalifat“, welches mit geradezu hündischer Dienstbarkeit von Obama und Westerwelle herbeigeschleimt (ggf. siehe Libyen auch herbeigebombt) und von den Salafisten beherrscht werden wird, ist wohl kaum ein noch immer so dankbarer Waffenabnehmer, außer, sie „dürften“ dann auch gegen das ihnen so verhasste Israel eingesetzt werden. Na, vielleicht ist das der „KGN“, der „kleinste gemeinsame Nenner“ von Obama, Westerwelle, Frau Clinton und den Salafisten, dass sie alle Israel offen oder heimlich verabscheuen. Wer weiss.

In jedem Falle kündigen sich neue Konflikte bereits jetzt im Libanon an. In der Stadt Akkar wurde jetzt das erste „Ankündigungsflugblatt“ einer möglichen Terrorgruppe namens „Soldaten des großen Propheten“ gefunden, das den „Ungläubigen“ eine schlimme Zukunft prophezeit. Vor einer örtlichen Kirche wurde unlängst ein Flyer abgelegt, der inhaltlich ungefähr so lautet:

Wenn ihr Ungläubigen nicht von eurer Blasphemie ablasst (damit ist unser Glaube gemeint, nur zur Erinnerung), dann werdet ihr bekämpft werden. Wir werden hier von der Kirche der Ungläubigen in Akkar aus starten und wir werden nicht aufhören. Dies ist kein Ende, sondern ein Anfang.

Anlass für diese Drohungen soll der angekündigte Besuch des maronitischen Patriarchen Beshara Rai im kommenden Monat in Akkar sein. Nach Angaben des örtlichen Parlamentsabgeordneten Hadi Hobeish ermittle die Polizei derzeit aber nur gegen Einzelpersonen. Die Kirche im Libanon will den Vorfall auch eher herunterspielen und nicht weiter kommentieren.

BITTEN WIR DEN VATER IM HIMMEL UM SCHUTZ FÜR DIE CHRISTEN IM LIBANON. WENN IHRE GESCHWISTER IM NACHBARLAND SYRIEN VERTRIEBEN ODER GETÖTET SEIN WERDEN, STEHEN SIE ALS NÄCHSTE AUF DER ABSCHUSSLISTE.

(Quelle: „the Lebanon Daily Star“ vom 28. Juli 2012)

Advertisements

4 Gedanken zu “Libanon: Islamisten kündigen Kampf gegen „Ungläubige“ mit Flyer an

  1. Jeder halbwegs vernünftige Mensch muss sich mit Grausen von dieser Gewaltideologie, die das Morden befiehlt abwenden! Ich fasse es nicht, dass unsere Eliten dies alles beschönigen und dem Islam in den Hintern kriechen!

    • Und die Kirchen nehmen dabei noch die Rolle der „Speerspitze“ ein. Es ist tatsächlich wie die „Fütterung der Krokodile“: man will lieber der sein, der das Krokodil Islam füttert, als das Futter. Nur damit man der letzte ist, der gefressen wird. Aber da werden sich die Ahnungslosen „Gutwilligen“ in den Kirchen noch umschauen. Möglicherweise werden die Pastoren (zusammen mit Minderheiten wie Homosexuellen und Linken, die ihnen heute noch den Steigbügel halten) von den Scheichs als erste an die Baukräne geknüpft. Zumindest, wenn die iranische Revolution uns irgendetwas gelehrt hat.

  2. Pingback: Christen in Ägypten, Irak, Syrien und Libanon im Visir der Moslembrüder « kopten ohne grenzen

  3. Pingback: Blog » Blog Archive » Menschenrechte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s