China: Polizei stürmt christliche Sonntags-Schule, schüchtert Kinder ein, verhaftet Lehrer

In der westlichen Provinz Xinjiang wurden am Montag, den 02. Juli 2012, siebzig christliche Kinder, die an einem Sommer-Programm ihrer Hauskirche teilnahmen, von Polizisten überfallen und eingekesselt. Ihre sieben weiblichen „Sonntagsschul-“ Lehrerinnen wurden danach in einem örtlichen Untersuchungsgefängnis zu Befragungen festgehalten.

China

In der Stadt Urumchi in der Provinz Xinjiang nahmen ca. 70 Kinder an einem Sommerschulprogramm ihrer Hauskirchengemeinde teil. Sie wurden am Morgen des 02. Juli 2012 von Angehörigen der Polizei von der Wache in  Qiangfanggou „besucht“. Diese nahm alle Kinder und Lehrer mit zu einer Schule, wo erste Befragungen begannen. Dort auftauchende, ängstliche und verwunderte Eltern wurden dann ebenfalls in diesen „Befragungsprozess“ mit einbezogen.

Sieben Sonntags-Schul-Lehrerinnen, von denen der Organisation „China Aid“ mehrere namentlich bekannt sind, wurden daraufhin ins Untersuchungsgefängnis Xishan gebracht und sollen noch immer dort festgehalten werden. Ob die größere Nervosität der Sicherheitsorgane in Xinjiang mit der Tatsache zusammenhängt, dass der prominente, christliche Menschenrechtsanwalt Gao Zhisheng ebenfalls in dieser Provinz „einsitzt“ kann nur vermutet werden.

Dr. Bob Fu, Gründer und  Vorsitzender von „China Aid“ lässt sich folgendermaßen zitieren:

 Die willkürlichen Festnahmen friedlicher Sonntagsschul-Lehrerinnen stellt eine Verletzung ihres Bürgerrechtes auf grundlegende Religionsfreiheit.

BITTE BETEN SIE FÜR DIE CHRISTEN DER CHINESISCHEN XINJIANG-PROVINZ. MÖGE DER HERR SEINE TORE DER GÜTE ÖFFNEN, DAMIT IHNEN REICHLICHER SEGEN WIDERFÄHRT.

(Quelle: „china aid“ vom 10. Juli 2012)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s