Charaktere-Kurzportrait: Sabatina James

Der Name Sabatina James taucht immer mal wieder auf, wenn man sich mit dem Schicksal von Konvertiten vom Islam zum Christentum befasst. Speziell die Situation von Frauen, die mehr Freiheit einfordern mögen, als islamische Familien ihnen zugestehen, sind im Fokus des Engagements dieser mutigen Frau.

Sabatina James

Sabatina James

Sabatina James wurde 1982 in Pakistan geboren, migrierte mit ihrer Familie im Alter von 10 Jahren nach Österreich und wuchs dort in der Nähe von Linz auf. Sie lebte schon damals „in zwei Welten“. Einerseits ging sie zum Gymnasium und hatte Kontakt mit ihren Mitschülern und Freunden, andererseits hatte sie ihre Rolle in der patriarchalisch orientierten, noch immer ganz pakistanischen Familienstruktur zu spielen. Ein Spagat, den auch viele Töchter türkischer oder arabischer Familien hier in Deutschland nur zu gut kennen. Sabatina James spricht von dieser Zeit heute öffentlich als „mein Martyrium“.

 Je mehr ich mich dem westlichen Lebensstil anpasste, umso mehr geriet ich in den Konflikt zwischen zwei Religionen, dem Islam und dem Christentum. Ich musste in meinem Elternhaus psychische und physische Gewalt über mich ergehen lassen, nur um „frei“ zu sein.

Im Jahre 1999 machte sie mit ihrem Vater einen „Heimatbesuch“ in Pakistan, wo sie schließlich gegen ihren Willen in einer Koranschule landete, auf der sie ihre „westlichen Flausen“ ausgetrieben bekommen sollte, damit sie widerspruchslos einen entfernten Cousin aus Pakistan heiraten sollte. Sie konnte sich befreien und unter Schwierigkeiten wieder nach Österreich zurückkehren, da sie bereits dessen Staatsbürgerschaft besaß. Nach einem langen Desorientierungsprozess fand sie schließlich zum christlichen Glauben und zur Nachfolge Christi.

Wegen ihres anhaltenden „Ungehorsams“ und ihrer praktizierten, religiösen Selbstbestimmung sprachen schließlich ihr Vater (im Namen der gesamten Familie) und ein islamischer Geistlicher ein Todesurteil über sie aus. Seitdem lebt Sabatina James (der Name ist übrigens ein Pseudonym, da sie noch immer aus Respekt vor der sie verfolgenden Familie deren Identität nicht preisgeben will, um weitere Familienangehörige zu schützen) im Untergrund, muss von Sicherheitskräften zu allen öffentlichen Terminen begleitet werden und öfters den Wohnsitz wechseln. Das alles mitten in Europa, irgendwo in Österreich und Deutschland !

Aber Frau James zieht sich nicht in ein Schneckenhaus aus Angst und Bitterkeit zurück. Ganz im Gegenteil, sie engagiert sich seit Jahren für Frauen, die ähnliche oder schlimmere Erfahrungen wie sie selbst gemacht haben. Sie publiziert Bücher und hat den „Sabatina e. V.“ gegründet, der Schicksale von Frauen aufgreift, um die oftmals mit den Realtitäten in streng-islamischen Familien völlig überforderten Sozial- und Familien-Behörden aufzuklären und den betroffenen Frauen zu helfen. Der Verein soll eine Stimme der schweigenden Frauen sein, die nicht öffentlich über ihre Nöte sprechen können oder wollen.

Unlängst tauchte Sabatina James in einem kurzen TV-Beitrag des Bayrischen Rundfunks auf, der sich auch mit verfolgten Christen befasst. Der Sabatina e. V. hat eine Mahnwache der Hamburger Koalition für Pastor Youcef Nadarkhani unterstützt. Sehen Sie unter diesem Link:

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/stationen/stationen-magazin-vervolgte-christinnen100.html

Den Verein „Sabatina e. V. – freedom for women in chains“ erreichen Sie unter folgendem Link:

 http://sabatina-ev.de/

Quelle: „Sabatina e. V.“, Bayrischer Rundfunk

Ergänzung:
Die Familie von Frau James hat lange versucht, die Veröffentlichung ihres ersten Buches „Sterben sollst du für dein Glück“ juristisch zu verhindern. Sabatina James schildert darin detailliert ihre Lebensgeschichte bis zum endgültigen Bruch mit den Eltern und ihrem Untertauchen. Allein diese Beschreibung wurde offensichtlich als weitere „Beschmutzung der Familienehre“ betrachtet, der man nun auf rechtlichem Wege Einhalt gebieten wollte. Das Gericht entschied zu Gunsten der Beklagten und bestätigte damit ihr Recht darauf, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Sabatina ist auch im TV zu sehen. Bis auf weiteres Sonntags, um 15.45 Uhr auf Bibel TV.
Auch auf “http://www.alhayattv.net/” infos mit Sabatina.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s