USA/Indonesien: Kirchen-Asylant spricht !

Das Kirchenasyl als allerletzte Zuflucht vor einer Abschiebung durch die Ausländerbehörden ist ja auch in Europa nicht unbekannt. Wenn Asylsuchende in Frankreich, Deutschland oder anderen Ländern Europas in die Gotteshäuser fliehen, sind die Medien meist schnell dabei, die Hintergründe zu beleuchten. Die Flüchtlinge in New Jersey, USA sind aber Christen, die in ein feindseliges, muslimisches Umfeld in Indonesien zurückkehren sollen…

Indonesien

Jedoch das demonstrative Verschweigen des Schicksals dieser indonesischen Kirchen-Flüchtlinge in den USA durch unsere deutschen und europäischen Massenmedien lässt  nichts Gutes vermuten. Machen Sie sich dazu bitte Ihre eigenen Gedanken, liebe Leser. Auf diesem Blog wurde dennoch bereits mehrfach das Schicksal der indonesischen Abschiebe-Kandidaten in den USA beleuchtet. Sie können sich unter den folgenden Links noch einmal ein Bild von der Situation machen.

Wie dem auch sein möge, in jedem Falle hat sich jetzt noch einmal Saul Timisela zu Wort gemeldet, der sich im fragilen Schutz der Highland Park Gemeinde in New Jersey befindet. Saul Timisela floh mit anderen, indonesischen Christen aus Indonesien im Jahre 1998, als nach der Entmachtung des Diktators Suharto auf der Insel Ambon antichristliche Ausschreitungen stattfanden, die Timisela um Leib und Leben fürchten liessen. Als engagierter, christlicher Jugendleiter hatte er sozusagen „eine Zielscheibe auf der Stirn“ und entschloss sich zu fliehen, als er den Leichnam seines Schwagers auffand, der offensichtlich massakriert worden war. Damals wurden Kirchen angezündet und Christen schlimmsten Pogromen ausgesetzt.

Am Karfreitag 2012, dem 06. April, versammelte sich in der Highland-Park-Kirche, NJ, die Gemeinde und eine Gruppe von Interessierten, denen Saul Timisela von seinem Schicksal und seinen Zielen erzählte.

Ich erfinde hier keine Geschichten. Dies ist die Wahrheit. Wir hatten Glück, damals nicht getötet zu werden. Gott segnete uns.

Wir sind hier, um ein gutes Leben zu haben, um ein besseres Leben zu haben.

Mittlerweile haben auch zwei weitere von der Abschiebung bedrohte Indonesier sich Timisela auf dem Kirchengelände angeschlossen. Wie gefährlich sie dort leben und warum sie das Gelände nicht verlassen können veranschaulicht die Tatsache, dass ein anderer zur Abschiebung anstehender Bruder auf dem Weg zum Sonntagsgottesdienst auf offener Straße vom Immigration – office verhaftet wurde.

Noch hält Reverend Seth Kaper-Dale von der Reformierten Kirche in Highland Park dem Druck der Öffentlichkeit und der US-Behörden stand und gewährt Saul Timisela und seinen Leidensgenossen weiterhin Asyl. Noch zögern die US-Immigrationsbehörden auch damit, das Kirchengebäude durch Polizeikräfte stürmen zu lassen, aber wie lange noch ? Timisela, der bereits zwei offizielle Aufforderungen, das Land zu verlassen, ignoriert hat, wird von der „Immigration and Customs Enforcement“ – Behörde (ICE, kein Zug) jetzt als „Immigrationsflüchtling“ angesehen. Wann und ob die Abschiebung forciert werden wird, steht im Ermessen der ICE. In vergleichbaren Fällen wurde auf Gewalteinsatz nur dann zurückgegriffen, wenn es um Fälle der nationalen Sicherheit ging.

Die Frage lautet: ist Saul Timisela, 45, verheiratet und festen Willens sich zu integrieren, ein solches „nationales Sicherheitsrisiko“ ? Obama, übernehmen Sie…

BITTE BETEN SIE FÜR EINE GUTE UND FRIEDLICHE LÖSUNG DER SITUATION UNSERER BRÜDER UND SCHWESTERN AUS INDONESIEN. IHRE ANGST VOR DER „ALTEN HEIMAT“ IST MIT HÄNDEN ZU GREIFEN.

(Quelle: „associated press“ vom 06. April 2012)

Advertisements

2 Gedanken zu “USA/Indonesien: Kirchen-Asylant spricht !

  1. Pingback: Wenige Stunden nach Explosion in Kaduna ging in Jos Sprengsatz hoch « kopten ohne grenzen

  2. Pingback: TANSANIA: Katholischer Priester getötet! « kopten ohne grenzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s