Ägypten/Wehret den Anfängen: koptische Christen von Alitalia abgewiesen !

Wir alle haben es vor unseren Augen geschehen sehen: die gegen das knallharte und korrupte Mubarrak-Regime gerichtete Protest verwandelte sich in einen islamistischen Umsturz, dessen vorläufiger „Höhepunkt“ die Parlamentswahlen am letzten Jahreswechsel waren.

Ägypten

Ägypten

Nun sitzen diejenigen, die Christen für „Hunde“ halten und alle Nichtmuslime für lebensunwert mit satten 60 – 80 % Mehrheiten im Parlament und werden Gesetze stricken, die auf eine Einführung der Scharia hinauslaufen und alle religiösen Minderheiten ausgrenzen werden. Die ägyptischen Kopten leiden seit Jahrzehnten unter der gesellschaftlich akzeptierten Diskriminierung und der gegen sie gerichteten Gewalt. Nun steht zu erwarten, dass diese, bislang ausserhalb der geschriebenen Gesetze stattfindenden Verfolgungen durch das neue Parlament legalisiert und somit verschärft werden.

Angesichts dessen ist es nicht verwunderlich, dass viele Kopten versuchen, ins Ausland zu emigrieren oder zumindest ihre Kinder lieber irgendwo in einem anderen Land in Sicherheit wissen wollen, als sie einer solchen, ungewissen Zukunft auszusetzen. Angesichts dessen grenzt es an Irrsinn, was sich laut „kopten.at“ am Flughafen in Kairo am Mittwoch, den 07. März 2012, abgespielt haben soll. Dort wurden 37 Christen, die offensichtlich über gültige Papiere und Tickets verfügten, von der Fluggesellschaft Alitalia abgewiesen !!!!!

Die koptischen Passagiere, die angeblich aus dem sehr feindlichen Süden stammten, hatten Visa und wollten angeblich in Rom umsteigen und nach Moskau weiterfliegen. Die Fluggesellschaft soll sie nun wegen des „Verdachtes, in Italien Asyl wegen der anhaltenden Verfolgung“ zu suchen nicht befördert haben. Sollte dies sich bestätigen, wäre es ein Skandal sonder Gleichen ! Eine europäische Fluggesellschaft spekuliert über die Gründe, warum Kopten ihre Dienste in Anspruch nehmen und weigert sich, diese zu befördern, während weltweit offensichtlich keine Probleme bestehen, islamische Hassprediger und asiatische Folterknechte mit ihrem Service zu versehen. Ich gebe zu, dass ich die geltende Rechtslage bezüglich der Migration in die EU-Staaten nicht kenne. Vermutlich müsste Alitalia mit Strafgeldern und „Rückführungen auf eigene Kosten“ rechnen, wenn sie „illegale Migranten“ befördern. Dennoch ist eine „spekulative Zurückweisung“ von Kunden eine höchst zweifelhafte Aktion.

Wann wird es wohl soweit sein, dass Christen generell nicht mehr mit einer „westlichen“ Fluggesellschaft aus muslimischen Ländern befördert werden ? Von den Diensten der örtlichen „Carrier“ will ich schon gar nicht mehr reden. Die dürfen vermutlich ohnehin keine „Hunde“ befördern.

BITTE SCHREIBEN SIE DOCH DER ALITALIA EINEN FREUNDLICHEN BRIEF, IN DEM SIE  DER FLUGGESELLSCHAFT UNMISSVERSTÄNDLICH MITTEILEN, WAS SIE ÜBER SOLCH EIN VERHALTEN DENKEN.

Alitalia
Zeil 5
60313 Frankfurt

(Quelle: „kopten.at“ vom 08. März 2012)

Advertisements

6 Gedanken zu “Ägypten/Wehret den Anfängen: koptische Christen von Alitalia abgewiesen !

  1. Pingback: Christen sind ohnmächtig! « kopten ohne grenzen

  2. Das ist ein Skandal, wenn die Kopten in Ägypten massakriert werden oder gezwungen werden vielleicht ein Merkamal zu tragen welche sie als Christen ausweisen, damit man sie sozusagen aus dem öffentlichen Leben ausgrenzen kann so entspricht es den unsäglichen Nürnbergern Gesetzen, die die jüdischen Bürger ausgegrenzt wurden , also systematisch ausgegrenzt wurden. Das dieses wieder passiert vor den Augen der westlichen Welt die aufgrund des nationalsozialistischen Ausgrenzung und Genozids eben die Religionsfreiheit garantieren, nun in solchen islamischen Ländern wieder neu eingeführt werden ist ein himmelschreiendes Unrecht.
    Und warum verschließen die westliche Medien die Augen davor, so nach dem Motto geschieht den Christen recht?

    • Tja, unsere atheistischen Medien hassen das Christentum mehr, als das Wiederaufkommen des praktizierten Judenhasses, diesmal in der islamischen Welt. Anders gesagt, der Christenhass ist so tief in ihnen verwurzelt, da kann selbst die Ablehnung des Antisemitismus nicht mithalten, zumal ja für sie die „Muslime die diskriminierten Juden von heute“ sind. Das sind die Leute, die in Politik, Kirche und Medien das Sagen haben. Traurig.

  3. Alle Christen des Westen müssen Solidarität zu den Christen in der arabischen Welt üben, die Christen die dort verfolgt , ermordet und auf sonstige Weise unterdrückt werden müssen unterstützt werden, denn ihre Verfolgung ist auch unsere Verfolgung.

    Im Grunde genommen verfolgen sie Jesus Christus persönlich damit, sie sind Antichristen.
    Sie können nicht behaupten, sie verehren Jesus Christus, aber verfolgen die Anhänger von Jesus Christus gelichzeitig, die ist ein als ein Angriff gegen Jesus Christus und seine Apostel zu werten.

    • Absolut korrekt ! Danke für diesen Kommentar ! Aber, machen wir uns nichts vor, mit dieser Ansicht über die Christenverfolger stehen wir ziemlich alleine da. Natürlich ist dies vor allem ein geistlicher Kampf, den wir Christen eben einzig und allein mit Gebet und dem „Schwert des Geistes“, dem Wort Gottes, führen können. Die Botschaft Christi soll durch Lügen über angebliche „Fälschungen“ der Botschaft Allahs diffamiert und durch Ausrottung ihrer Verkündiger „entsorgt“ werden. Atheisten wie die Regime in Laos, China oder Kuba spielen da ja auch mit, weil ihre Ideologie ja so eine Art „Religionsersatz“ ist und sie die Konkurrenz durch den lebendigen Gott und das Evangelium fürchten. Ich könnte noch stundenlang so weitermachen, aber an dieser Stelle soll es mal genug sein.
      Du hast Recht: ihr Leid ist unser Leid ! Nur wollen das so viele Christen hierzulande nicht wahrhaben. Bei den Mahnwachen für Youcef Nadarkhani oder den Umzügen der Kopten müssten viel mehr Leute dabeisein. Bei den Infotischen über die Christenmorde in Nigeria müssten Tausende Christen zu friedlichem Gebet und Lobpreis zusammenkommen ! Der Leib Christi ist eins und sollte sich daran erinnern.

  4. Pingback: Bete den Stein an, aber werfe mich nicht damit! « kopten ohne grenzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s