Nigeria: die Massaker gehen weiter

Über die Drohungen der Gruppe „zur Propagierung der Lehren des Propheten und des Dschihad“ (ehemals „Boko Haram“) ist hier berichtet worden und auch darüber, wie diese Drohungen erstmalig umgesetzt wurden. Nun kommen weitere Bestätigungen der Bedrohung, vor der sich die Sicherheit Nigerias und das Überleben des Christentums im Lande gestellt sehen.

Karte von Nigeria.

Nigeria

In der nahe der Grenze zu Kamerun gelegenen Stadt Mubi, Bundesstaat Adamawa, wurde am Freitag, den 06. Januar 2012, eine Trauergemeinde, die sich zum Gedenken dreier am Vortag getöter Freunde zusammenfand, von Terroristen zusammengeschossen. Mubi liegt nicht in den Gebieten, über die Nigerias Präsident Goodluck Johnathan vor wenigen Tagen den Ausnahmezustand verhängt hatte. Die Gläubigen fanden sich also zusammen, um an die am Donnerstag, den 05. Januar 2012, getöteten Bekannten zu erinnern, ihnen das letzte Geleit zu geben, als mindestens vier mit automatischen Gewehren Bewaffnete das Gebäude umringten, in dem die Versammlung stattfand, und gezielt durch die Fenster feuerten.

Der Anwesende Okey Raymond, 48, berichtet:

Wir hörten die Schüsse von draußen. Jeder versuchte, sich in Sicherheit zu bringen, aber die Schützen riefen immer wieder „Allahu Akbar, Allahu Akbar“ während sie auf uns schossen.

Als Ergebnis dieser Attacke wurden 20 Menschen getötet und 15 schwer verletzt. Bislang soll sich niemand zu der Tat bekannt haben, aber die Urheberschaft der „Gruppe der Sunniten für die Propagierung der Lehren des Propheten und des Dschihad“ (Ex-„Boko Haram“) liegt nahe.

BITTE BETEN SIE FÜR DIE HINTERBLIEBENEN DER OPFER DER JÜNGSTEN TERRORWELLE, DIE AUS DEM HERZEN DES HASSES ENTSPRINGT. AN IHRER SEITE ZU STEHEN, SOLLTE FÜR ALLE WAHREN CHRISTEN EIN HERZENSANLIEGEN SEIN.

(Quelle: „the telegraph“ vom 06. Januar 1012)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s