Pakistan: Katholischer Aktivist ermordet

Der Krieg muslimischer Großgrundbesitzer gegen christliche Kleinbauern geht weiter. Ein katholischer Aktivist, Akram Masih, verheirateter Vater von vier Kindern, wurde am 23. November 2011 im Ort Khurda Renala, Okara Distrikt, Pandschab-Provinz,  ermordet.

Pakistan

Von Beobachtern vor Ort wird davon ausgegangen (cui bono), dass seine Ermordung auf das Konto einer Bande geht, die von einem gewissen Nadim Aschraf geleitet wird und auf Anordnung lokaler Großgrundbesitzer gehandelt hat. Akram Masih wird von Kirchenvertretern als gläubiger Katholik, sozial engagierter Mitbürger und Streiter für die Bürgerrechte von Minderheiten beschrieben. Erst vor kurzem habe er eine Kampagne gegen den willkürlichen Landraub der Großgrundbesitzer an christlichen Kleinbauern gestartet.

Erst im vergangenen Jahr war er mit einer Initiative erfolgreich, die sich für den Erhalt zweier christlicher Schulen einsetzte, deren Grund und Boden ebenfalls von den landhungrigen Muslimen illegalerweise und unter massiver Mithilfe lokaler Behörden in Beschlag genommen werden sollte. Ab dieser Zeit erhielt Akram Masih Morddrohungen, die nun am Mittwoch, den 23. November 2011, gegen 22.30 Uhr in die Tat umgesetzt wurden.

Pastor John Joseph aus Khurda Renala bestätigt diese Fakten aus eigener Anschauung. Gemeinsam mit Akram Masih hat er sich über Monate den illegalen Landräubereien gegenüber Kirchen und christlichen Familien erwehrt. Pastor Shahbaz Aziz berichtet über die Ermordung:

Gegen 22.30 Uhr waren mehrere Schüsse zu hören und gegen 23.00 Uhr fand man Akrams Leiche in der Nähe seines Hauses. Nadim Aschraf ist der „starke Mann“ dieser Region und Chef der örtlichen Land-Mafia. Zusammen mit seinen Brüdern hat er mehrfach Akram Masih bedroht.

Wie nicht anders zu erwarten, interessiert sich die örtliche Polizei aber wenig für den Fall. Mit Mühe und Not konnte sie dazu überredet werden, überhaupt eine Anzeige entgegenzunehmen. Bereits im Jahre 2003 war ein Priester, George Abraham, unter ähnlichen Bedingungen ermordet worden. Auch er hatte sich den Zwangskonfiskationen widersetzt. Die benannte Region ist in der Provinz für ihre guten, sehr fruchtbaren Böden bekannt.

BITTE BETEN SIE FÜR EIN ENDE DER RELIGIÖS VERBRÄMTEN LANDNAHMEN IM PANDSCHAB.

(Quelle: „asia news“ vom 24. November 2011)

Advertisements

2 Gedanken zu “Pakistan: Katholischer Aktivist ermordet

  1. Pingback: Über verfolgte Christen « kopten ohne grenzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s