Super-Initiative: Plattform „Solidarität mit verfolgten Christen“ startet Aktionstag in Wien !

Eine gute Nachricht aus der Hauptstadt Österreichs: 20 Organisationen und Plattformen, die das Thema Christenverfolgung voranbringen wollen, rufen am 05. Dezember 2011 zu einem Aktionstag auf !

Der „Plattform Solidarität mit verfolgten Christen“ gehören seit 2010 Gruppen wie „open doors“, „christian solidarity international – Österreich“, „Kirche in Not“ – Österreich,  und die „Internationale Gesellschaft für Menschenrechte“ aber auch die Erzdiözese Wien und die Evangelische Allianz an.

In Wien ist am

  • Montag, den 05. Dezember 2011, ab 10.00 Uhr

ein Aktionstag geplant.  Um 10.00 Uhr beginnt der Aktionstag mit einer Pressekonferenz. Anschließend werden in der Wiener Innenstadt Infomaterialien verteilt.  Treffpunkt für den abendlichen Fackelzug wird an der Wiener Staatsoper sein, dann wird mit diesem Marsch auf die Not der leidenden Kirchen aufmerksam gemacht, bevor ein Wortgottesdienst im Stephansdom um 18.00 Uhr den Tag beschließen wird !

Unser hochgeschätzter Partnerblog „Kopten ohne Grenzen“ schreibt dazu etwas sehr wichtiges:

Hoffentlich wird in Deutschland und der Schweiz so eine ähnliche Plattform entstehen, die ständig durch die renommiertesten Menschenrechtsorganisationen über das Leid der Christen berichtet.

Dafür bitte ich um Gebet und Unterstützung. Der BGVK als Informationsportal und „awareness“-Initiative stellt sich hiermit einer derartigen Plattform auch in Deutschland zur Verfügung ! Es ist höchste Zeit dafür, die Kräfte zu bündeln.

Wie dem auch sei: in jedem Falle rufen wir alle Christen, denen dies möglich ist, zur Teilnahme an diesem Wiener Aktionstag auf ! Bitte informieren Sie sich, spenden Sie der Plattform und helfen Sie den Geschwistern in Österreich !  Dann können wir auch mit gutem Gewissen am nächsten Tag den Hl. Nikolaus von Myra feiern ! 🙂

Nebenbei bemerkt: aus der deutschen Katholischen Bischofskonferenz wurde der Hinweis bekannt, dass auch in diesem Jahr, wie seit 2002 in jedem Jahr, den Pfarreien ein Fürbitt-Gebet am Stephanstag, dem 26. Dezember, für die Christen in Not nahegelegt wird. Ein Grund mehr für alle katholischen Christen, am zweiten Weihnachtstag eine Kirche aufzusuchen ! Bitte bauen Sie dies auch in ihre Weihnachtsplanungen mit ein. Für alle, die den Hinweis benötigen: Stephanus war der erste Märtyrer der Gemeinschaft Christi. Er wurde gesteinigt, weil er es wagte, dem Sanhedrin die Meinung zu sagen. Gerüchteweise soll sich auch der spätere Apostel Paulus an der Steinigung beteiligt haben, als er noch „Saulus“ war.

BITTE BETEN SIE FÜRBITTE FÜR DIE ÖSTERREICHISCHE PLATTFORM EIN UND BITTEN SIE UM EINEN GUTEN, ERFOLGREICHEN ABLAUF DES AKTIONSTAGES ! SOLIDARITÄT VON BERLIN NACH WIEN !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s