Indien: Kirche entweiht, Vandalen toben sich aus.

Im indischen Bundesstaat Karnataka wurde am 03. November 2011 die St.-Alphonsus-Kirche in der Stadt Kankanady Opfer eine Vandalenattacke. 

Karte von Indien

Indien

Eine kleine Gruppe junger Männer verschaffte sich gegen 20:30 Uhr Zutritt zum Gebäude und ließ dort seiner Zerstörungswut ihren Lauf. Vor allem die Symbole des Glaubens wie Bibel und Kruzifix wurden von ihnen missbraucht ebenso wie die Ritualbekleidung des Priesters. Eine Christusstatue, die in der Sakristei eingeschlossen war, wurde zerstört, eine Bibel zerfetzt und die rituelle Kleidung des Priesters beschmutzt und gestohlen.

In der Vergangenheit war es schon öfter zu solcher Art des Vandalismus gekommen. Radikale Hindus nehmen des öfteren Kirchen zum Ziel ihrer Angriffe. Zumeist werden im Vorfeld Gerüchte über sog. „Zwangskonversionen“ von Hindus zum Christentum gestreut. Bestimmte Bundesstaaten sind bereits unangenehm bekannt für solcherlei Dinge. Darunter die Staaten Orissa, Karnataka und Punjab.

Monsignore Lawrence Mukkuzhy, der Bischof von Belthangady im Süden Karnatakas, wies im Zusammenhang mit der Kirchenplünderung darauf hin, dass es in den letzten 23 Jahren zu keinerlei ähnlichem Akt gekommen sei und deshalb der Anstieg von Gewalt gegen christliche Symbole besonders aufmerksam beobachtet werden müsse. Gleichzeitig dankte er der Polizei für ihre Arbeit.

Der Vorsitzende des „Global Council of Indian Christians“ (GCIC), Sajan K. George, merkte dazu an, dass es sich bereits um den 38. Fall von antichristlichen Attacken im Bundesstaat Karnataka handele. Er erwähnte die Tatsache, dass die Bundesregierung von Karnataka von der ultranationalistischen BJP-Partei gestellt wird, die der Komplizenschaft mit Gewalttätern verdächtigt wird, die religiöse Minderheiten angreifen. Von Behörden, denen ein BJP-Minister vorsteht, könne man sich keine Hilfe bei der Aufklärung der Straftaten erwarten.

BITTEN SIE IM GEBET UM GERECHTIGKEIT FÜR DIE KIRCHEN VON INDIEN UND FÜR FRIEDEN ZWISCHEN DEN RELIGIONEN IN KARNATAKA.

(Quelle: „asia news“ vom 05. November 2011)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Indien: Kirche entweiht, Vandalen toben sich aus.

  1. Pingback: Für „liberal-moderate“ Moslems und Gutmenschen « kopten ohne grenzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s