Nigeria: Evangelist von Terrorgruppe ermordet

Aus Nigeria kommt die Nachricht, dass dort erneut ein Gottesmann ermordet wurde. Der Evangelist Mark Ojunta wurde bereits am 27. August 2011 in der Stadt Maiduguri im Bundesstaat Borno State erschossen.

Mark Ojunta

Der Verdacht, dass die islamische Terrorgruppe „Boko Haram“, die schon seit längerem unter Einsatz brutaler Gewalt versucht, Nigeria unter die Scharia zu zwingen, dieses Attentat ausgeführt hat. Denn Mark Ojunta stand gemeinsam mit einigen anderen Geistlichen und christlichen Aktivisten auf einer „schwarzen Liste“ der Terroristen, die unter der Hand bereits in der Stadt kursierte. Mark Ojunta hätte die Möglichkeit gehabt, bei „Calvary Ministries“ (CAPRO) eine Position in London zu bekleiden und hatte dies aber unmittelbar vor den Angriffen noch abgelehnt.

Der 36-jährige Mark Ojunta stammte aus einer der südlichen Provinzen Nigerias, die weitgehend evangelisiert sind.  Er arbeitete im Nordosten des Landes mit den halbnomadischen Völkern der Shuwa Arab, Kotoko und Kanuri und brachte diesen das Evangelium. Als die bereits erwähnten Todeslisten bekannt wurden, evakuierte die Organisation CAPRO, für die Mark tätig war, alle seine Mitarbeiter aus der Region, nur er wollte nicht gehen. Ojunta ging noch einmal zurück, um einen Kurs, den er zu leiten zugesagt hatte, abzuhalten. Der Leiter des internationalen Dienstes von CAPRO, Amos Aderonmu, bezeichnete Ojunta als „Märtyer auf seinem Feld im Dienste der Kotoko“.

Mark Ojunta hinterlässt eine Frau (Ema) und zwei Kinder (Kambe, 3 Jahre und Akira, 9 Monate). Die Ermordung des Evangelisten fand weniger als drei Monate nach dem tödlichen Attentat auf den Pastor David Usman (45) statt, der ebenfalls in Maiduguri von der Boko Haram getötet wurde. Die Boko Haram (was in Gossensprache wohl soviel bedeutet wie: „Bildung ist verboten“) ist eine nigerianische Terror-Organisation, die beste Kontakte zur somalischen Al-Shabaab sowie zum Al-Kaida besitzt und in Nord- und Zentralnigeria regelmässige blutige Attentate auf staatliche Einrichtungen, UN-Vertretungen und natürlich auf Christen verübt. Ihr Attentat auf die UN-Vertretung in der Hauptstadt Abuja am 26. August 2011, nur Tage, bevor Kanzlerin Angela Merkel Nigeria besuchte, ist sicher noch in böser Erinnerung.

BITTE BETEN SIE WEITERHIN FÜR DIE CHRISTEN NIGERIAS UND FÜR DIE UMKEHR DER HASSERFÜLLTEN TERRORISTEN ZUM FRIEDEN !

(Quelle: „assist news service“ vom 17. Oktober 2011)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nigeria: Evangelist von Terrorgruppe ermordet

  1. Pingback: Wer rettet die Christen in islamischen Ländern? « kopten ohne grenzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s