Ägypten/Deutschland: Bischof Damian spricht Klartext

Der koptische Bischof von Deutschland, Anba Damian, der dankenswerterweise nie um ein offenes Wort verlegen ist, hat in einem Interview mit der evangelischen Nachrichtenagentur „idea“ einige interessante Dinge über die jüngsten Angriffe auf Christen in Ägypten und die Lage im Land am Nil gesagt.

Bischof Anba Damian

Der Bischof, der ca. 6000 Kopten in Deutschland repräsentiert, antwortete auf die Frage, wen er für die Eskalation bei der Kairoer Kundgebung vom 09. Oktober 2011 verantwortlich macht:

Die Armee geht mit hemmungsloser Grausamkeit gegen uns vor, weil sie islamistisch infiltriert ist.

Er vermutet dahinter einen größeren Plan, den er in klarer Sprache folgendermaßen beschreibt:

Das ist Teil eines systematischen Plans, die Kopten aus dem Land zu vertreiben.

Dieser Plan hat bereits begonnen, Früchte zu tragen, wie wir auch hier beim BGVK bereits berichtet haben (und zwar HIER). Dies spricht für eine gewisse Plausibilität der Aussage des Bischofs. Es würde auch in Einklang stehen mit den Bemühungen einiger asiatischer Staaten, eine „Gleichschaltung“ von Staat, Staatsvolk und Religion herzustellen, die immer auf Kosten der religiösen oder ethnischen Minderheiten geht (auch darüber haben wir HIER bereits berichtet).

Deshalb sieht der bärtige Gottesmann auch keinen Sinn darin, auf die Übergangsregierung zu hoffen, da die gesamte, ägyptische Gesellschaft bereits gegenüber Christen voreingenommen sei:

Das alles wird für die Täter keine Konsequenzen haben, denn die Kopten werden in Ägypten als minderwertige Menschen betrachtet.

Diese permanente Diskriminierung hat die „Märtyrerkirche“ der koptischen Christen zutiefst geprägt, aber derzeit scheinen vor allem junge Kopten die alltägliche Unterdrückung abschütteln zu wollen. Genau jetzt, in der Übergangsphase vom alten, autoritären Regiment der Sadat und Mubarrak, in eine neue Gesellschaft wollen auch die Christen endlich ihre elementarsten Menschenrechte einfordern.

Aber auch in Deutschland könnten Solidaritätskundgebungen stattfinden. Bischof Damian sprach mit der Katholischen Nachrichtenagentur KNA und sagte dabei:

Die Mutterkirche hat weltweit ein dreitägiges Fasten und Beten angeordnet. In Deutschland planen wir, mit einem Protestzug auf die Situation in unserer Heimat aufmerksam zu machen. Derzeit laufen die Planungen. Ich gehe davon aus, dass wir bereits an diesem Wochenende in Berlin demonstrieren werden.

Der BGVK ruft dazu auf, sich zu solidarisieren und bei Bekanntwerden von Ort und Zeit möglicher Märsche o. ä. doch bitte die Zeit zu „opfern“ um daran teilzunehmen. Wir dürfen nicht mehr länger wegschauen !

Nachtrag zu den Unruhen vom 09./10. Oktober 2011 in Kairo:

Mittlerweile hat auch ein evangelischer Pfarrer (Pastor Axel Matyba von der deutschen, evangelischen Gemeinde Kairo) die Gerüchte bestätigt, nach denen Provokateure mit Knüppeln und Steinen die Auseinandersetzungen begonnen haben sollen. Das Vorgehen der Militärs hält auch er für überprüfungswürdig und auch er hegt langsam den Verdacht, dass im Lande Ägypten nicht mehr alles mit rechten Dingen zugeht:

Ich hoffe, dass es nicht einen offiziellen Plan hinter den Gewaltexzessen gibt.

Der „arabische Frühling“ zeigt also langsam aber sicher sein weniger erfreuliches Gesicht. Erinnern wir uns auch an die ungehinderte Erstürmung der Botschaft Israels in Kairo, die Sprengungen der Ölpipeline nach Israel, die ungehinderte Durchfahrt Iranischer Kampfschiffe durch den Suez-Kanal (was es jahrzehntelang nicht gab) und die ungehinderte „Durchleitung“ von palästinensichen Terroristen, die den Anschlag nördlich von Eilat verübt haben. Nun kommen noch die Kirchenverbrennungen in Ägypten und die gepanzerten Fahrzeuge, die über die Körper von friedlich demonstrierenden Kopten fahren dazu.

BITTE BETEN SIE WEITERHIN FÜR GOTTES EINGREIFEN IN DIE SITUATION. ALL DIE MÄRTYRER (nein ich rede hier nicht von islamischen Selbstmordattentätern, die für mich keine Märtyrer sind, sondern Opfer einer irren Ideologie) SOLLEN NICHT UMSONST GESTORBEN SEIN. BITTEN SIE DEN HERRN DER HEERSCHAREN UM FRIEDEN FÜR DAS VOLK DER ÄGYPTER.

(Quelle: „idea.de“ vom 10. Oktober 2011)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s