Pakistan: 14-jähriges, christliches Mädchen entführt, um sie zu „läutern“

Die vierzehnjährige Christin Mehek wurde am 17. August 2011 in Gujranwala, Provinz Punjab von fünf Muslimen entführt. Nach Aussage des Haupttäters, um sie „zu läutern“ und zu einer Muslima zu machen, damit sie ihn heiraten kann. Einen ähnlich gelagerten Fall habe ich erst vor wenigen Tagen hier gepostet, also handelt es sich wohl kaum um „Einzelfälle“. Entführungen von christlichen Jungfrauen zwecks Vergewaltigung und Verheiratung mit Muslimen sind auch in Ägypten wohlbekannt und „langerprobte“ Alltagspraxis.

Pakistan

Die fünf Männer stürmten, nach Augenzeugenberichten, am hellichten Tag das Haus der betroffenen Familie, (Rashid Masih, Nasrin Bibi und Kinder) mit Waffengewalt, zwangen die Tochter Mehek mit einer Pistole am Kopf dazu, das Haus zu verlassen und in ein Fahrzeug einzusteigen. Nachbarn verfolgten die Entführer, wurden aber von diesen mit Waffengewalt daran gehindert, sie bis zu ihrem Versteck zu begleiten. Nach Bekanntwerden der Tat wurde ein Vertreter der „All Pakistan Minorities Alliance“, Khalid Gill, bei der zuständigen Polizeiwache vorstellig.

Dieser berichtet, die Beamten hätten „widerwillig“ die Anzeige entgegengenommen. Ein untergeordneter Beamter sei damit beauftragt worden, die Angelegenheit zu untersuchen. Bis heute sind keine greifbaren Ergebnisse zu verzeichnen, geschweige denn, dass auch nur einer der namentlich bektannten Männer verhaftet worden wäre. Dies ist auch kein Wunder, wenn man dem ehemaligen Erzbischof von Lahore, Monsignore Lawrence Saldanha, Glauben schenken darf. Dieser sagte zu den Vorfällen:

Diese Fälle sind weit verbreitet in Pakistan. Familien können wenig oder gar nichts tun, um die Entführten von ihren Entführern zurückzuholen. Die muslimische Familie (in die diese Mädchen nach ihrer Entführung und vermutlichen Vergewaltigung gebracht werden, Anm. d. Übers.) hat einen Vorteil, weil die Gesetze sie bevorzugt.

BITTE BETEN SIE FÜR MEHEK, DAMIT SIE ZU IHRER FAMILIE ZURÜCKKEHREN KANN.

(Quelle: „assist news service“ vom 11. September 2011)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s