China: Nonne und Priester verprügelt, weil sie ihr Recht einforderten.

Ein Martyrium beginnt manchmal mit einer ganz simplen Bewusstseinsveränderung. Das wissen oder ahnen auch viele Christen in Deutschland, vielleicht hören sie deshalb so ungerne auf die Hilferufe unserer Geschwister aus aller Welt. Es könnte ja Konsequenzen haben…

China

Wie jetzt aus China bekannt wird, wurden zwei katholische Christen in der Provinz Sichuan unlängst wegen ihres Einsatzes für das Eigentumsrecht der Kirche von „unbekannten Angreifern“ verprügelt.  Wir wissen: „unbekannte Angreifer“ sind in China immer bezahlte Schlägerbanden, die lokale Größen der kommunistischen Partei und des Wirtschaftsapparates anheuern, um die „kleinen Leute“, die ihren Zielen im Wege stehen, einzuschüchtern. Durch nackte, pure Gewalt. Hausbesitzer, Menschenrechtsaktivisten, Umwelt-Anwälte usw. haben alle schon unangenehme Begegnungen mit diesen „Unbekannten“ hinter sich.

Nun hat es zwei katholische Christen erwischt, die sich für die Rückgabe illegal enteigneter, kirchlicher Immobilien einsetzten.  Schwester Xie Juming und Pater Huang Yusong wurden am vergangenen Samstag, den 03. September 2011, in Kungding, Provinz Sichuan, von Unbekannten angegriffen und verletzt. Pater Huang erlitt dabei nur leichte Verletzungen. Schwester Xie ist jedoch weiter im Hospital, weil sie schwerere Verletzungen des Kopfes und Rumpfes erlitten hatte.

Die Grundstücke einer früheren Lateinschule und einer früheren Jungen-Schule, waren in den 1950er Jahren enteignet worden und standen zur Restitution an. In eklatanter Verletzung der geltenden Rechtslage waren beide Grundstücke jedoch bereits anderweitig genutzt. Die ehemalige Lateinschule ist bereits abgerissen und auf dem Grundstück hat ein lokales Unternehmen ein Gebäude errichten lassen. Die ehemalige Jungenschule dient heute als Wohnheim für die die Moxi-Bezirksverwaltung.

Die Angriffe auf die beiden Geistlichen haben zu einer Solidarisierung der örtlichen Gemeinde geführt. Gemeindemitglieder haben sich unlängst vor der Kirche versammelt und lautstark die Verteidigung ihrer Rechte angekündigt. Interessant dabei ist, dass die staatlich kontrollierten katholischen Kirchen, die in der „Chinesich-Patriotischen Katholischen Vereinigung“ zusammengeschlossen sind, in ähnlichen Fällen jedoch eine Restitution abgelehnt haben.

BITTE BETEN SIE FÜR DIE GENESUNG VON SCHWESTER XIE JUMING ! MÖGEN VIELE, ENGAGIERTE CHRISTEN WIE SIE IN CHINA UND AUCH IN DEUTSCHLAND AUFSTEHEN, UM IHRE RECHTE UND IHR BEKENNTNIS ZU VERTEIDIGEN.

(Quelle: „asia news“ vom 07. September 2011)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s