Kasachstan: protestantischer Prediger ausgewiesen

Kasachstan ist in den vergangenen Jahren nicht gerade dafür bekannt, dass dort der freien Religionsausübung aller Glaubensrichtungen eine Heimat bereitet wird. Wie jetzt bekannt wird, hat sich ein weiterer Fall von zweifelhafter, pseudolegaler, staatlicher Verfolgung ereignet.

Kasachstan

In der Stadt Arkalyk, gelegen in der nördlichen Region Kostanai, wurde Mitte August 2011 der Prediger einer protestantischen Gemeinde mitsamt seiner Familie ausgewiesen. Leonid Pan, russischer Staatsbürger und seit 15 Jahren legal im Lande, wurde die Verlängerung seines Aufenthalts-Statusses durch die Migrations-Polizei Kasachstans verweigert.

Leonid Pan ist seit 2005 mit einer Kasachin verheiratet und hat eine zweijährige Tochter. Er predigt regelmässig, aber unbezahlt in der „Licht der Liebe“-Kirche. Nun werfen ihm die Behörden vor, er habe ihnen eine Tätigkeit als „Leiter der religiösen Vereinigung Gnade-Licht der Liebe“ verschwiegen und verwiesen ihn des Landes. Mitglieder seiner staatlich registrierten, legalen Gemeinde, die aus Sicherheitsgründen ungenannt bleiben wollen, sagten „Forum18“:

Wie kann die Migrationspolizei, ohne ein gültiges Gerichtsurteil, von Leonid verlangen, das Land zu verlassen ?

Diese Maßnahme gegen Leonid Pan ist im Rahmen von verstärkten Bemühungen kasachischer Behörden zu sehen, die Möglichkeiten von Bürgern anderer Staaten, sich an religiösen Aktivitäten im Lande zu beteiligen, einzuschränken bzw. unmöglich zu machen. Dieser Trend dürfte sich in Zukunft verstärken, da ein Gesetzesentwurf, welcher in eine derartige Richtung geht, noch in diesem Jahr im kasachischen Parlament diskutiert werden wird.

Der Fall von Leonid Pan ist kein Einzelfall, denn auch gegen Viktor Leven, Mitglied einer unregistrierten Baptisten-Kirche in der Region Akmola, hat bereits seine Ausweisungsorder bekommen. Leven, der von 1992 bis 2000 in Deutschland lebte und unsere Staatsbürgerschaft besitzt, droht seit 2009 die Deportation, wenn auch die Behörden diese noch nicht ausgeführt haben. Immerhin wurden ihm bereits alle Personaldokumente abgenommen, bis auf seinen kasachischen Führerschein.

BITTE BETEN SIE FÜR VIKTOR LEVEN UND LEONID PAN SOWIE DEREN FAMILIEN. FÜR IHRE GESUNDHEIT UND IHR WOHLERGEHEN.

(Quelle: „forum18.org“ vom 01. September 2011)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kasachstan: protestantischer Prediger ausgewiesen

  1. Pingback: Philippinen: Millionen von Rosenkränzen für die Welt « kopten ohne grenzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s