Nigeria: Islamische Terroristen aus Niger unterstützen „Boko Haram“

Wie unlängst bekannt wurde, haben nun auch Mörderbanden aus dem nördlichen Nachbarland Nigerias, Niger, damit begonnen, die Terrorangriffe auf staatliche Behörden, internationale Hilfsorganisationen und vor allem auf Christen zu unterstützen.

Karte von Nigeria.

Nigeria

Die „Boko Haram“ – Terrororganisation, die erst unlängst (am 26. August 2011) in Nigerias Hauptstadt Abuja bei einem Autobomben-Attentat auf das Gebäude der UN-Mission für 23 Tote sorgte, hat in den vergangenen Monaten ja schon mehrfach deutlich angekündigt, dass sie jetzt verstärkt gegen staatliche Einrichtungen und gegen Christen vorgehen will. (z. Bsp. Artikel hier)

Neu ist, dass bei den Attacken auf christliche Dörfer, Polizeistationen und sonstige „Feindbilder“ Boko Harams jetzt auch Banden aus Niger mitspielen. Ob diese als Söldner, aus Lust am Plündern oder auf Einladung lokaler Terroristen agieren, ist noch unklar.

In den frühen Morgenstunden des 21. August 2011 drangen ca. 10 mit automatischen Waffen, Macheten und anderen Werkzeugen bewaffnete Männer in das Dorf Fadiya Bakut im Bundesstaat Kaduna ein. Sie drangen in die von Christen bewohnten Viertel vor und griffen dort das Haus eines lokalen Verwaltungsbeamten, Andrew Allahmagani an. Sie schossen auf das Haus und zielten dabei auf Fenster.  Allahmagani teilte „compass direct news“ telefonisch mit:

Dann rückten sie in das Quartier meines Bruders vor. Dort schossen sie auf meinen zehnjährigen Neffen Fidelis Ishaku und töteten ihn. Sie schossen auch auf meine siebzigjährige Mutter und verwundeten sie.

Ein christlicher Objektschützer des Hauses, Zaman Kaki, 52, wurde bei diesem Überfall getötet. Andrew Allahmaganis Mutter, Laraba Ishaku, erlitt zwar eine schwere Wunde am Oberschenkel, konnte jedoch, nachdem sie ins nächstgelegene Krankenhaus (Zonkwa Medical Centre) gebracht wurde, vor dem Tode bewahrt werden.

Ein Angreifer wurde laut Polizeiangaben inhaftiert, nachdem Anwohner den Mut gefunden hatten, die abrückenden Angreifer endgültig aus ihrem Viertel zu vertreiben. Die anderen konnten unerkannt entkommen. Ein lokaler Polizeisprecher bestätigte den Tod von Zaman Kaki und Fidelis Ishaku. Es habe sich dabei jedoch nicht um einen Angriff auf die christliche Gemeinschaft als solche, sondern vielmehr um einen Angriff auf die Gemeinde Fadiya Bakut gehandelt.

Solche verharmlosenden Aussagen helfen nicht dabei, den wahren Sachverhalt deutlich zu machen, sondern sollen nur die islamischen Terroristen beschwichtigen, indem sie ihnen vorgaukeln, man hätte ihre Zielsetzunge noch nicht erkannt. Im Kern geht es um eine Umwandlung Nord-Nigerias in einen islamischen Gottesstaat. Dafür sind der „Boko-Haram“ offensichtlich alle Mittel Recht. Massaker, Bombenangriffe auf Kirchen und die UNO und der Einsatz von Handlangern aus Niger.

BITTE BETEN SIE FÜR DIE CHRISTLICHEN GEMEINDEN NIGERIAS. IHRE STANDHAFTIGKEIT SOLL UNS EIN VORBILD SEIN.

(Quelle: „assist news service“ und „compass directnews“ vom 31. August 2011)

Advertisements

4 Gedanken zu “Nigeria: Islamische Terroristen aus Niger unterstützen „Boko Haram“

    • Ja, beten wir für Afrika. Die Elfenbeinküste scheint ja bereits „gefallen“ zu sein, jetzt soll Nigeria dran sein. Gut, dass Leute wie Reinhard Bonnke dort noch Seelen retten können. Das schafft Hoffnung.

    • Sehe ich anders. Wenn niemand das Evangelium mehr predigt und es wirklich zu den Menschen bringt, dann hat das Christentum keine Zukunft. Christus ging immer zu den Menschen und wartete nur sehr selten, bis sie auch zu ihm kamen. Man muss nicht alle Methoden oder jedes Wort Bonnkes zu 100 Prozent gutheissen, aber an seinem ehrlichen Herzen kann ich zumindest nicht zweifeln. Sein brennendes Herz für das Evangelium wünsche ich vielen anderen Christen, die lieber in (zu ?) kleinen Kategorien denken. Und hier im Blog werde ich kein Bashing von irgendeinem Christen, einer Konfession, Denomination, Kirche o. ä. dulden. Bitte merken. Wir müssen uns auf das konzentrieren, was uns eint und mit dem gegenseitigen „Fingerzeigen“ aufhören.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s