Iran: ein inhaftierter Pastor auf Kaution entlassen

Wir haben unlängst, am 26. August 2011, von der überraschenden Inhaftierung des iranischen Gemeindeleiters Matthias Haghnejad (HIER) berichtet. Dabei hatten wir bereits darüber sinniert, ob die überraschende Festsetzung einer Kautionssumme ohne klare Anklage wohl eine Art von „Christen-Robbing“, also eine willkommene Einnahmequelle geld- und machtgieriger Funktionäre der „Islamischen Republik“ sei.

Matthias Haghnejad

Nun erreicht uns die erfreuliche Nachricht, dass Matthias Haghnejad bereits am 27. August 2011 wieder auf freien Fuss gesetzt wurde. Er konnte gegen Kaution das Gefängnis  verlassen und ist wieder im Schoße der Familie angelangt. Ein Verwandter des Gottesmannes verpfändete seinen Grundbesitz, damit der Gemeindeleiter wieder aus dem Gewahrsam der Behörden entlassen werden konnte. Immerhin ist mittlerweile ein Teil der Anklage gegen ihn bekanntgeworden. Man wirft ihm die üblichen Dinge wie Blasphemie und „Aktivitäten gegen den Islam“ vor. Die geforderte Kaution soll um die 30.000 Dollar betragen haben.

Erinnern wir uns jedoch weiter daran, dass Youcef Nadarkhani noch immer in der Todeszelle sitzt. Ein weiteres Verfahren gegen ihn, das wegen formeller Mängel in der Anklage des ersten Prozesses notwendig geworden ist, ist noch immer nicht angelaufen und so ist weiter Geduld und Gebet gefragt.

BITTE DANKEN SIE DEM HERRN FÜR DIE FREILASSUNG VON MATTHIAS HAGHNEJAD. AUCH WENN ER NUR BIS AUF WEITERES ZU SEINEN LIEBEN ZURÜCKKEHREN KONNTE, IST ER DOCH NICHT MEHR IN STAATLICHEM GEWAHRSAM. BITTE BETEN SIE AUCH WEITERHIN FÜR YOUCEF NADARKHANI.

(Quelle: „present truth ministries“ vom 27. August 2011)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s