Kasachstan: Protestantischer Pastor unter Anklage

Beten macht krank ! Dieser für uns Christen absurde Gedanke steht hinter Anklagen, die jetzt in Kasachstan gegen den Pastor einer evangelischen Freikirche erhoben werden.

Kasachstan

Pastor Yershan Ushanow von der „Neues-Leben“-Gemeinde in Taraz in der Jambyl-Region steht unter Anklage der Behörden, die vom Inlandsgeheimdienst KNB erhoben wurden. Er solle durch ein Heilungsgebet die „Gesundheit eines Bürgers negativ beeinflusst“ haben und zwar durch Hypnose. Nun drohen ihm zweieinhalb Jahre Haft. Um ihrem „Anliegen“ Nachdruck zu verleihen, wurde auch die Versammlung der „Neues Leben“ – Gemeinde am 19. Juni durch Sicherheitskräfte der „Anti-Terror-Einheit“ des Innenministeriums gestürmt, nachdem es wiederholt zu Vorwürfen des „Vergiftens von Lebensmitteln“ gekommen war. Am 25. Juni 2011 wurde die Wohnung des Pastors von der Geheimpolizei durchsucht und dabei diverse Medien sowie zwei Computer konfisziert.

Beobachter im Lande, die aus Sicherheitsgründen ungenannt bleiben wollen, berichten, dass die Behörden in der südlichen „Jambyl“-Region in letzter Zeit massiv gegen alle religiösen Gemeinschaften vorgehen, „die sie nicht mögen“. Ein Fall von klassicher Behördenwillkür.

BITTE BETEN AUCH SIE FÜR DIE „NEUES LEBEN“-GEMEINDE IN TARAZ. IHREN HIRTEN WERDEN DIE ABSURDESTEN VORWÜRFE GEMACHT UND SIE STEHEN UNTER DRUCK. BETEN SIE FÜR IHRE REHABILITIERUNG.

(Quelle: „forum 18 news“ 05. Juli 2011)

Es gibt „Neues“ von diesem Fall. Bitte sehen Sie sich diesen Artikel an !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s